Géraldine Knie

Mit Leidenschaft kreiert Géraldine Knie für das treue Zirkuspublikum stets neue Shows. Kreativität und Herzblut treiben die artistische Direktorin dazu an,  Artisten, Tierdarbietungen, Comedy und viele Special Effects zu einem stimmungsvollen Ganzen zu vereinen. Ihre Handschrift ist darüber hinaus auch in allen visuellen Bereichen des Zirkus zu sehen. 

Maycol Errani

Probleme kennt Maycol Errani nicht. Er ist vielmehr der lösungsorientierte Macher, der von früh bis spät rund um das Chapiteau anzutreffen ist. Beim Auf- und Abbau behält er nicht nur den Überblick über die tausenden Einzelteile, sondern packt auch als Direktionsmitglied tatkräftig mit an. Er ist verantwortlich für die technische Infrastruktur und die Logistik und dank seinen Ideen gelingt es, dass der Zirkus heute hier und morgen da eine spektakuläre Show zeigen kann.

Doris Knie

Sie ist zwar keine Artistin und vollbringt dennoch oft die grössten Kunststücke – Als administrative Direktorin zieht Doris Knie im Hintergrund die Fäden und bringt verschiedenste Themenfelder unter einen Hut. Mit Umsicht und Einfühlungsvermögen leitet sie die Abteilungen Tour-Management, Human Resources, Medien sowie Marketing & Sales. Mit ihrem bekannten Lachen sorgt sie zudem auch im hektischen Büro-Alltag für gute Laune.

Chanel Marie Knie

Die Manege ist ihr Lieblingsort – und das merkt man! Chanel Knie hat die Leidenschaft ihrer Eltern für den Zirkus und die Pferde übernommen und hat mit ihren gerade Mal elf Jahren schon zahlreiche Darbietungen gezeigt. In diesem Jahr bringt Chanel sechs Ponys in einer Freiheitsdressur in die Manege. Geschickt und gefühlvoll leitet sie ihre Lieblinge an und sorgt beim Publikum für Entzückung.

Ivan Frédéric Knie

Voller Ehrgeiz hat Ivan Knie für die diesjährige Saison eine anspruchsvolle Dressurschöpfung einstudiert. Dazu hat der junge Tierlehrer sechs neue, braune Vollblutaraber ausgebildet und kombiniert diese mit sechs erfahrenen, weissen Arabern. In verschiedenen Figuren spielt er geschickt mit den unterschiedlichen Farben seiner Schützlinge. Nonno Fredy Knie jun. ist stolz auf seinen Enkel, der mit dieser Darbietung so zu sagen die Meisterprüfung ablegt.

Maycol jun.

Es ist das Manegen-Debüt des Jahres: Der jüngste Vertreter der 8. Knie-Generation hat fleissig probiert und ist nun bereit, selbst in der Manege zu stehen. Der vierjährige Maycol Knie jun. eifert seinen Geschwistern nach und ist voller Aufregung für seinen ersten Auftritt in der Show. Lassen Sie sich überraschen vom Talent des jungen Zirkuskinds, das ausserhalb der Manege am liebsten mit seinen Spielzeug-Traktoren herumfährt und den Zirkus als grossen Abenteuerspielplatz nutzt.

Da unsere Kinder selber bestimmen, ob sie auftreten möchten, sind Programmänderungen vorbehalten.

Vorstellungsdauer

Etwa 2,5 Std. inklusive Pause

Zeltöffnung

Zeltöffnung 45 Min. vor Vorstellungsbeginn

Öffentliche Tierproben

Jeweils von Montag bis Freitag (ausgenommen Aufbau- und Spielfreietage) von 9.00 bis ca. 12.00 Uhr können Sie die öffentlichen Tierproben im Zirkuszelt verfolgen.

23 Spielorte

Der Schweizer National-Circus Knie gastiert im Jahr 2022 in 23 Spielorten in der Schweiz. Entnehmen Sie dem Tourneeplan, wann wir in Ihrer Nähe sind.

Tickets

Tickets erhalten Sie hier, an der Zirkuskasse auf dem Zirkusplatz, telefonisch via Ticketcorner oder einer der vielen Vorverkaufsstellen wie Manor oder Coop City.