Artisten

Seit jeher verbindet der Circus Knie Tradition mit Moderne und geht immer wieder neue Wege. So auch mit dem neuen Programm, das in Zusammenarbeit mit dem Circus Flic Flac entstanden ist. Erleben Sie eine einzigartige Kombination der traditionsreichen Tiernummern, atemberaubender Weltklasse-Akrobatik und Comedy vom Feinsten mit Ursus & Nadeschkin, vereint mit den Höhepunkten aus dem Circus Flic Flac.

1 / 2

Der Erfinder des Zirkus-Wahnsinns

Mit seiner Vision «The Modern Art of Circus» hat der Circus Flic Flac in den vergangenen zwei Jahrzehnten neue Massstäbe gesetzt. Wie bei keinem anderen Zirkus ist beim Circus Flic Flac das Extreme Programm. Waghalsige Paradenummern wie The Gerlings auf dem Hochseil, Mad Flying Bikers und Globe of Speed sorgen für Nervenkitzel. Mottos der bisherigen Tourneen wie «Gnadenlos», «Reine Nervensache», «No Limits!», «Freaks» oder «EXXTREM – Denn sie wissen was sie tun!» lassen keine Zweifel offen: Beim deutschen Zirkusunternehmen passt kein Blatt Papier zwischen Genie und Wahnsinn.

1989 von den zwei Artisten-Brüdern Benno und Lothar Kastein gegründet, hat sich der Circus Flic Flac mit seinen spektakulären Nummern und Programmen einen Namen weit über Deutschland hinaus gemacht. Unterlegt mit spektakulären Lichteffekten und treibenden Rock-Beats, bringen die actionreichen und adrenalinstrotzenden Darbietungen ein ganz neues Zirkuserlebnis ins Chapiteau.Inzwischen wird der Circus Flic Flac von Benno Kasteins Töchtern Larissa Medved-Kastein und Tatjana Kastein geführt und setzt verstärkt auch auf Weihnachts- und Sondershows. Im vergangenen Winter präsentierte der Circus Flic Flac seine wahnsinnig verrückten Weihnachtsshows zeitgleich in Dortmund, Nürnberg, Kassel, Duisburg und Bielefeld.

Wir freuen uns, durch die Kooperation mit dem Circus Flic Flac auch ein Stück Wahnsinn in die Schweiz zu bringen!

The Gerlings

Waghalsige Sprünge und unglaubliche Tricks in luftiger Höhe, gepaart mit heissblütigem südamerikanischem Temperament: Wo andere Hochseilnummern enden, fangen The Gerlings erst an. Was die Kolumbianer auf dem fünf Millimeter dicken Stahlseil elf Meter über dem Boden zeigen, ist nichts für schwache Nerven. Atemberaubender Höhepunkt ist die dreistöckige Pyramide mit sieben Personen. Diese Weltrekord-Nummer muss man mit eigenen Augen gesehen haben, um sie zu glauben.

Globe of Speed

Sie sind nervenstark und etwas verrückt: Mit bis zu 70 Stundenkilometer jagen die acht Kolumbianer und zwei Argentinier auf ihren Maschinen durch eine 6 Meter messende Stahlkugel. Kreuz und quer, rauf und runter. Wild durcheinander. Loopings und spektakuläre Stunts inklusive. Die Helldriver geben ordentlich Gas in
der Wahnsinnskugel. Aber Vorsicht: Diese Kult-Nummer des Circus Flic Flac kann für einen erhöhten Adrenalinausstoss sorgen.

Mad Flying Bikes

Action pur: Mit ihren waghalsigen Sprüngen nutzen die tollkühnen Biker die ganze Höhe des Chapiteaus aus und lassen dem Publikum den Atem stocken. Die Schweizer Premiere der Paradenummer des Circus Flic Flac ist eine Motorrad-Flugshow der Extraklasse. Freestyle-Motocross ist rasant und verlangt absolute Professionalität. Tricks wie Backflip, Shaolin, Superman Seat Grab, Shoebox, Tsunami oder Rock solid lassen daran keine Zweifel.

Double Risk

Wilhelm Tell ist ein Mythos, die wahren Helden heissen «Double Risk»: Wenn Priscilla die Armbrust anlegt und Marco blitzschnell den Pfeil aus der Luft fängt, kostet das die Zuschauer Nerven. «Sich ins Visier der eigenen Frau zu stellen, das ist doch ein echter Vertrauensbeweis», schmunzelt Priscilla über diesen gefährlichen Stunt. Damit nicht genug: Marco ist ein Meister im Messerwerfen. Hier ist dann das Vertrauen seiner Frau gefordert.

Duo Flame

Bevor Vladyslav Ivashkin und Aiusha Khadzh Khamed im Leben und in der Manege ein Paar wurden, widmeten sie sich mit Leib und Seele dem Spitzensport. Vlad war Junioren-Weltmeister, WMSilber-Gewinner und mehrfacher ukrainischer Meister in der Sportakrobatik. Aiusha gewann mehrmals die spanische und ukrainische Meisterschaft in der Sportgymnastik. Speziell für die Tournee mit dem Circus Knie haben sie zum Song «Je t’aime» von Lara Fabian eine ganz neue Darbietung kreiert. Eine berührend schöne Hand-auf-Hand-Nummer, die ans Herz geht.

Flash of Splash

«Es sind nicht wir, die den Zirkus gewählt haben, der Zirkus hat uns gewählt», bringt das russischukrainische Duo seine Leidenschaft auf den Punkt. Mit ihrer Strapatennummer interpretieren Amaliia Avanesian und Yevgen Abakumov eine leidenschaftliche Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen. Wie im wahren Leben. Höhepunkt ist der Zahnhang von Amaliia mit schwindelerregenden Pirouetten von Yevgen. Eine begeisternde Nummer – zum Staunen schön.

Fratelli Errani

Sie sind die drei Musketiere der Zirkuswelt: Die Brüder Maycol, Guido und Wioris Errani sind seit Jahren bekannt und beliebt als multitalentierte Artisten. Kaum hat sich der Vorhang geschlossen, packen sie abseits des Scheinwerferlichts mit an. Weltweit gibt es kein anderes Brüder-Trio, das akrobatisch auf diesem hohen Niveau ein so breites Repertoire zeigen kann. In diesem Jahr präsentieren sie mit viel Tempo und Temperament Bodenakrobatik mit kraft- und schwungvollen Sprungvariationen. Doch, was wären die drei Musketiere ohne d’Artagnan? Ivan Frédéric Knie als Vierter im Bunde steht seinen akrobatischen Lehrmeistern in nichts nach. Einer für alle – alle für einen!

Circus Theater Bingo

Sie gehört zum Programm des Circus Knie wie das Popcorn in der Pause: die Truppe des Circus-Theater Bingo aus der Ukraine. Mit ihrem breiten akrobatischen Können, den präzisen Tanzchoreografien, ihrer sprühenden Lebensfreude und den topmodischen Kostümen bilden die jungen Artistinnen und Artisten den rasanten Auftakt einer jeden Vorstellung und den stimmigen Rahmen für die ganze Show. Circus Knie und Circus-Theater – eine Kombination, die perfekt passt. Bingo eben.

Joseph Stenz

Seit bald 20 Jahren, widmet sich Joseph Stenz dem Tanz mit dem Feuer. Bekanntheit erlangte er mit seinen eindrücklichen TV-Auftritten bei «Die Grössten Schweizer Talente» im Jahr 2011, wo er bis ins Finale gewählt wurde. Und auch bei «Das Supertalent» auf RTL begeisterte er die Jury. Mit seinen feurigen Einlagen werden die Zuschauer dazu eingeladen, für einen Moment in die zauberhafte Welt des Feuers einzutauchen.

Ursus & Nadeschkin

Das international preisgekrönte Clown-Duo ist zurück in der Manege und reitet wieder mit Kartonrössli durchs Sägemehl. Unter der Regie von Tom Ryser wagen sie Kunststücke, die einzig für den Circus Knie geschaffen wurden. Die Schweizer Präzisions-Anarchisten sind absurd wie die Marx Brothers, tiefsinnig wie Samuel Beckett, und spielen seit über 30 Jahren mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen. Sie gehören zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat.

Vorstellungsdauer

Etwa 2,5 Std. inklusive Pause

Zeltöffnung

Zeltöffnung nachmittags 45 Min., abends 30min vor Vorstellungsbeginn

13 Spielorte

Der Schweizer National-Circus Knie gastiert im Jahr 2020 in 13 Spielorten in der Schweiz. Entnehmen Sie dem Tourneeplan, wann wir in Ihrer Nähe sind.

Tickets

Der Vorverkauf für alle Gastspielorte wird voraussichtlich Ende Juli eröffnet. Tickets sind über ticketcorner.ch erhältlich.