16.01.2022

Circus Knie beendet seine erfolgreiche Tournee mit Sänger Bastian Baker

© Wolf Mike

Nach 200 Shows endet am Sonntag, 16. Januar 2022 die Tournee des Schweizer National-Circus Knie in Lugano. Auf der verkürzten Reise machte der Circus in neun Gastspielorten in der ganzen Schweiz Halt und verzauberte das Publikum mit einer atemberaubenden Show, deren Headliner Bastian Baker war.

Fast fünf Monate später als geplant startete der Schweizer National-Circus Knie Ende Juli letzten Jahres in die Saison. Aufgrund der corona-bedingten Verkürzung entschied sich die Familie Knie dazu, weniger Standorte als üblich anzufahren und dafür sowohl in der Deutschschweiz (Rapperswil, Bern, Zürich, St. Gallen und Luzern) wie auch in der Romandie (Genf, Lausanne und Fribourg) und dem Tessin (Lugano) zu gastieren. Die Tournee war dank eines Schutzkonzepts, das den jeweils geltenden Massnahmen angepasst wurde, möglich. Doris Knie, administrative Direktorin, ist erleichtert: «Wir sind glücklich darüber, dass wir dem Publikum in diesen schwierigen Zeiten etwas Freude schenken durften. Möglich gemacht hat dies auch das Vertrauen der Behörden in unser Schutzkonzept, wofür wir uns herzlich bedanken möchten.»

Publikumsliebling Bastian Baker

Erstmals in der über 100-jährigen Geschichte des Circus Knie war mit Bastian Baker ein Sänger Headliner der Show. Der sympathische Romande avancierte innert kürzester Zeit zum Publikumsliebling und bewies mit einer Luftdarbietung auch sein artistisches Talent. Für Begeisterung und feuchte Hände beim Publikum sorgten auch die spektakulären Sprünge der Mad Flying Bikers. Sinnliche Akrobatik zeigte das Duo Flame, begleitet von den Gitarrenklängen von Bastian Baker. Die Familie Knie wiederum präsentierte edle Freiheitsdressuren mit Pferden und Ponys. Géraldine Knie, artistische Direktorin, zieht ein positives Fazit: «Ich bin so glücklich und dankbar, dass unser treues Publikum so zahlreich zu uns gekommen ist und die Zuschauer an dieser einzigartigen Show voller Lebensfreude und Leidenschaft ebenso grosse Freude hatten wie ich. Nebst dem Publikum möchte ich mich auch bei meinem Ehemann Maycol Errani herzlich bedanken, der diese Show technisch erst möglich gemacht hat.»

Zurück im Winterquartier

Nun heisst es Abschied nehmen. Die 43 Artisten aus zehn verschiedenen Ländern reisen zurück in ihre Heimat und auch das Zirkusmaterial kehrt ins Winterquartier nach Rapperswil zurück. Dort laufen die Vorbereitungen für die Tournee 2022 bereits auf Hochtouren, denn bereits im März soll sich der Vorhang für die neue Produktion des Circus Knie wieder öffnen. Die kommende Tournee wird dann bis Ende Dezember dauern und mit einem erneuten Weihnachtsgastspiel in Luzern enden. Über das Programm verrät Géraldine Knie noch nicht viel, ausser: «Unser Publikum darf sich auf ein Manegen-Debut freuen!»

Teile diesen Artikel