Über uns

Hereinspaziert! Die Zirkus-Dynastie Knie, 1803 von Friedrich Knie gegründet, gehört seit über 200 Jahren zu den ältesten und führenden Zirkusunternehmen Europas. Zur Unternehmung gehören nebst dem Circus Knie auch das Winterquartier und Knies Kinderzoo in Rapperswil. Während der Tournee beschäftigt der Circus Knie mehr als 200 Mitarbeitende. Der Tierbestand im Zirkus beträgt über 100 Tiere, derjenige in Knies Kinderzoo über 300 Tiere.

Die Gebrüder Knie Schweizer National-Circus AG ist zu 100 % in Familienbesitz und Mitglied der Vereinigung der privaten Aktiengesellschaften (VPAG). Umsatz-, Gewinn- und Zuschauerzahlen werden von der diskreten und soliden Familiengesellschaft nicht veröffentlicht.

Dynastie Knie

Die Geschichte der Familie Knie beginnt 1803 in Innsbruck, als sich der Medizinstudent Friedrich Knie in die Kunstreiterin Wilma verliebte. Die Liebe zerbrach, doch Herz und Seele haben sich dem Artistenleben verschrieben; und so gründete Friedrich ein Seiltänzer- und Künstlerunternehmen. Nachdem die Familie jahrelang mit einer eigenen Arena durch Deutschland, Österreich und 1814 erstmals durch die Schweiz zog, erfüllte sich die mittlerweile 4. Generation den Wunsch nach einem Zeltzirkus. Am 14. Juni 1919 feiern sie auf der Berner Schützenmatte Premiere. In diesem Jahr wurde auch das erste Winterquartier in Rapperswil errichtet. Nur ein Jahr später führt Friedrich Knie erstmals seine Pferde in der Manege vor. Bereits 1926 ist der Circus Knie mit über 80 eigenen Wohn-, Transport-, Menagerie- und Bürowagen auf Tournee. Karl und Eugen Knie entscheiden 1934, das Familienunternehmen in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln. Nur ein Jahr später muss der Zirkus nach einer teuren und wenig erfolgreichen Tournee einen finanziellen Rückschlag einstecken. Karl hatte für eine gigantische Inszenierung 50 Artisten aus Indien engagiert – und konnte das Publikum damit leider nicht begeistern. In den Folgejahren erholt sich das Unternehmen und baut weiter aus. So wurde 1956 das neue Winterquartier in Rapperswil bezogen und an Pfingsten 1962 eröffnete Knies Kinderzoo.

Seit 1992 liegt das Unternehmen in den Händen von Fredy jun. und Franco sen., die sich die artistische und technische Direktion teilen. Seit 2014 ist Franco Knie nicht mehr mit dem Zirkus auf Tournee und kümmert sich in Knies Kinderzoo um den ein Jahr später eröffneten Elefantenpark «Himmapan». Die Leitung des Circus wird in den Folgejahren an die 7. Generation – Géraldine, Franco jun. und Doris – übergeben. Mit Ivan Frédéric, Chris Rui und Chanel Marie steht bereits die 8. Generation in der Manege.

Möchten Sie mehr erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen zur Geschichte und dem Unternehmen Knie:

FAQ

Wo kann ich Tickets reservieren?

Ticketreservationen sind bei uns erst für Gruppen ab 11 Personen möglich. Wenden Sie sich dafür direkt via E-Mail an unsere Marketing-Abteilung: marketing@knie.ch

Wann ist der Zirkuszoo geöffnet?

Die Öffnungszeiten des Zirkuszoos finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass der Zirkuszoo an Aufbautagen erst um 14.00 Uhr öffnet oder in Einzelfällen geschlossen bleibt. Die genauen Öffnungszeiten sind für den jeweiligen Spielort auf unserer Internetseite vermerkt.

Wann findet das Ponyreiten statt?

Bei schönem Wetter findet das Ponyreiten morgens von 10.00 bis 12.00 Uhr und nachmittags von 14.00 bis 16.00 Uhr statt. Kurzfristige Änderungen bleiben jedoch vorbehalten.

Wo kann ich einen Rollstuhlplatz reservieren?

Rollstuhlplätze reservieren Sie bitte telefonisch unter der Nummer 0848 56 43 27.
Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Reservation keine Garantie auf einen Platz haben.

Kann man bei Ihnen etwas essen?

Ja, unser Buffet hat jeweils 1.5 Stunden vor Vorstellungsbeginn durchgehend bis zum Ende der Vorstellung geöffnet.
Für Gruppen ab 11 bis 2280 Personen können Sie bei uns auch ein individuelles Apéro bestellen. Informieren Sie sich direkt auf unserer Website oder schicken Sie Ihre Anfrage an marketing@knie.ch.

Ist es möglich, einen Bekannten zu einem besonderen Anlass in der Manege zu überraschen?

Dies ist leider nicht möglich. Unser Programm hat einen fixen Ablauf mit fliessenden Übergängen zwischen den einzelnen artistischen Darbietungen und kann daher nicht unterbrochen werden. Wir danken Ihnen für das Verständnis.

Wann finden die öffentlichen Tierproben statt und wie komme ich an Tickets?

Die öffentlichen Tierproben finden von Montag bis Samstag, jeweils von 9.00 bis ca. 12.00 Uhr im Chapiteau statt. Mit einem gültigen Zooticket haben Sie freien Zugang zum Zelt und den Proben. An Aufbautagen finden keine Tierproben statt.

Wann ist die Zirkuskasse geöffnet?

Die Öffnungszeiten der Zirkuskasse finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass die Kasse an Aufbautagen erst um 12.00 Uhr öffnet oder in Einzelfällen geschlossen bleibt. Die genauen Öffnungszeiten sind für den jeweiligen Spielort auf unserer Internetseite vermerkt.

Ich habe beim Besuch der letzten Vorstellung etwas verloren. Haben Sie etwas gefunden?

Fragen Sie direkt bei unserem Fundbüro nach: 0848 56 43 26. Gefundene Gegenstände können Sie beim Zirkus im Büro 41 abholen. Nach ca. 2 Wochen werden die Gegenstände an das örtliche Fundbüro übergeben.

Ab welchem Alter ist der Vorstellungsbesuch für Kinder empfehlenswert?

Ob ein Kind alt genug für die Vorstellung ist, liegt im Ermessen der Eltern bzw. Begleitpersonen. In der Regel empfehlen wir einen Besuch ab 4 Jahren.

Wie lange dauert die Vorstellung?

Die Vorstellung dauert ca. 2.5 Stunden inkl. 15 Minuten Pause.